Stabsichtigkeit - Wenn Punkte zu Linien werden

Unter Stabsichtigkeit, Hornhautverkrümmung, oder medizinisch korrekt "Astigmatismus", versteht man eine weitere Sehstörung des menschlichen Auges. Die Betroffenen leiden dabei unter einem unscharfen oder verzerrten Seheindruck. Die Ursache hierfür liegt bei einer unregelmäßig gekrümmten Hornhaut, oder, weniger häufig, der Linse.
Man unterscheidet zudem zwischen "regulärer" und "irreguläre" Stabsichtigkeit, abhängig davon, in welcher Form das Gesehene verzerrt wird. Die Diagnose erfolgt meist durch das Betrachten einer punktförmigen Lichtquelle. Liegen zwei unterschiedliche Brechungsebenen vor, so entsteht auf der Netzhaut eine Fehlabbildung des Punktes in Form einer Linie oder eben eines "Stabes", Hauptmerkmal der regulären Stabsichtigkeit. Kann der Patient eine ganze Serie unscharfer Lichtpunkte oder Linien ausmachen, spricht man von irregulärer Stabsichtigkeit.

Weitsichtigkeit Weitere Formen der Fehlsichtigkeit Kurzsichtigkeit Stabsichtigkeit Alterssichtigkeit Farbfehlsichtigkeit Behandlung der Weitsichtigkeit Brille Kontaktlinsen Augenlaser Vorzüge Laserkorrektur Datenschutzerkl√§rung

In vielen Fällen ist die Stabsichtigkeit angeboren und in leichter Form tritt sie sehr häufig in Erscheinung, meist verursacht durch eine erhöhte Augenlidspannung. Diese Spannung kann auf Dauer die Hornhaut verformen und in eine leicht elliptische Form bringen, die in Fehlsichtigkeit resultiert.

Gerade bei Kindern ist die frühzeitige Erkennung der Krankheit besonders wichtig, da bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung Folgeschäden und weiteren Sehfehlern vorgebeugt werden kann. Gerade wenn in der Familie bereits Stabsichtigkeit aufgetreten ist, sollten Kinder routinemäßig überprüft werden, da Stabsichtigkeit vererbt werden kann.

Die schwereren Formen der Stabsichtigkeit können in Folge einer Augenverletzung oder -erkrankung entstehen, die eine Narbenbildung und somit sehr starke Unregelmäßigkeiten in der Krümmung der Hornhaut verursachen.

Bei den leichteren Formen des Astigmatismus kann die Behandlung durch eine Sehhilfe mit zylindrisch geschliffenen Gläsern oder durch weiche und starre Kontaktlinsen, die die Brechungsebenen wieder vereinen, erfolgen. Auch eine Laserbehandlung der Hornhaut zur dauerhaften Korrektur ist möglich und mittlerweile nur mit geringen Risiken verbunden. Bei besonders schweren Fällen der irregulären Stabsichtigkeit kann eine effektive Behandlung oft nur über ein Hornhauttransplantat erfolgen, wofür allerdings eine Organspende benötigt wird. Hierbei muss man sich auf lange Wartezeiten und komplexe Aufnahmeverfahren einstellen, um auf die entsprechende Empfängerliste zu gelangen.

Impressum