Die Augenkorrektur durch Augenlaser

Die modernste Form der Korrektur der Weitsichtigkeit ist der Augenlaser. Diese Methode bietet viele Vorzüge. Man muss sich nicht mit dem oft hinderlichen Gestell einer Brille auf der Nase herumschlagen und hat auch keine juckenden Augen am Abend durch die Kontaktlinsen. Eine einzige Operation durch Augen lasern kann genügen, um die Weitsichtigkeit für immer los zu sein. Dies setzt die natürlich Eignung voraus. Doch was passiert genau bei Augenlaser gegen Weitsichtigkeit? und was sind die Ziele und Risiken beim Augen lasern ?

Das Grundprinzip der Behandlung der Weitsichtigkeit mit dem Laser ist denkbar einfach: Die Hornhaut, die eine der obersten Schichten des optischen Körpers des Auges bildet, kann bei großer Vorsicht ohne subjektiven Schaden zu nehmen chirurgisch verändert werden. Dieser Umstand wird genutzt, wenn der Augenlaser eingesetzt wird.

Weitsichtigkeit Weitere Formen der Fehlsichtigkeit Kurzsichtigkeit Stabsichtigkeit Alterssichtigkeit Farbfehlsichtigkeit Behandlung der Weitsichtigkeit Brille Kontaktlinsen Augenlaser Vorzüge Laserkorrektur

Dieser verformt die Hornhaut, indem er Gewebe abträgt. So kann eine gewisse Struktur in die Hornhaut „gefräst“ werden, welche den Effekt einer optischen Konvexlinse hat. So wird das Licht stärker gebrochen, als es der Augapfel eigentlich zulassen würde und das weitsichtige Auge sieht auch weniger weit entfernte Objekte scharf.

Damit die Hornhaut abgetragen werden kann, muss zunächst das Deckhäutchen (Epithel), welches über der Hornhaut liegt, abgetrennt werden. Dies geschieht durch einen mechanischen Hobel, oder bei moderneren Verfahren der Augenlaser Korrektur (z.B. Femto-Lasik) durch den Femtosekundenlaser. Bei der so genannten „Lasik“ wird dabei auch ein Teil der Hornhaut mit abgetrennt und die Operation findet im Inneren der Cornea (Hornhaut) statt. Bei der „Lasek“ wird direkt auf der Hornhaut, also unter dem Epithel operiert. Ähnlich verläuft die Augenlaser Operation auch bei der ursprünglichen, inzwischen veralteten Variante der Augenoperation durch Augenlaser, der PRK. Die modernste Methode des Augenlasers ist die C-Ten, welche eine Weiterentwicklung der Lasek ist. Allerdings sind PRK, Lasek und C-Ten nicht so gut zur Behandlung von Weitsichtigkeit geeignet und werden eher bei Kurzsichtigkeit und Astigmatismus angewandt.

Die Lasik bietet die Möglichkeit, Weitsichtigkeit um bis zu +4 Dioptrien zu senken. Die Intra-Lasik (Femto-Lasik) ist dabei noch präziser und erreicht beste Ergebnisse auch bei geringen Hornhautdicken.


Impressum